Konzeption der Krippe

Als Krippe für Kleinkinder…

… im Alter ab ca. 6 Monaten bis 3 Jahren betrachten wir die uns anvertrauten Kinder als Persönlichkeiten,  denen wir in pädagogischer Verantwortung Liebe und Achtung entgegen bringen.

An erster Stelle steht bei uns, dass Kinder und Eltern sich bei uns wohlfühlen! Wir legen großen  Wert auf intensive Elternarbeit, Transparenz und einen offenen und ehrlichen Umgang miteinander.  Ein großer Teil unserer Zeit ist aber auch damit ausgefüllt, die Grundbedürfnisse unserer kleinen Wichtel  zu befriedigen. Dazu gehören Essen, Trinken, Schlafen, ein sauberer Popo und liebevolle Zuwendung.

Natürlich wird aber auch gespielt, gebastelt, gesungen, gestritten und gekuschelt. Kinder haben ein Recht  auf Selbständigkeit, Entfaltung ihrer Gaben und Fähigkeiten. Unser Ziel ist, eine gesunde Balance zu  schaffen zwischen einer individuellen Betreuung, die den Bedürfnissen jedes einzelnen Kindes entspricht,  und der behutsamen Begleitung der Kinder, sich zunächst in einer kleinen, später auch in einer größeren  Gruppe zu recht zu finden.

Unsere Kinderkrippe versteht sich als familienähnlicher Lebensraum, in dem Kinder Geborgenheit  und soziales Miteinander erleben. Wir sehen die beziehungsvolle Pflege und den wertschätzenden  Dialog mit den Kindern als eine Grundlage unseres pädagogischen Handelns.

Wir sind bereit und in der Lage, die Bedürfnisse und Signale der Kinder wahrzunehmen, sie richtig  zu interpretieren und darauf angemessen zu reagieren. Unseren Kindern schenken wir Aufmerksamkeit,  Feinfühligkeit und Wertschätzung. Dies sind Kennzeichen der Erziehung, Bildung  und Betreuung in unserer Krippe.

Der Tagesablauf ist geprägt von stabilen und verlässlichen Zeitabläufen, die ihrem Kind Struktur und  Sicherheit geben. Wir orientieren unseren Tagesablauf nach den individuellen Essens- und Schlafgewohnheiten  der Kinder. Es gibt jeden Tag Fixpunkte, an denen sich Ihre Kinder orientieren können. Zu diesen Fixpunkten  gehören unser morgendlicher Sing/Spielkreis und ein gemeinsames Frühstück. Im Anschluss an das Frühstück  findet das Freispiel statt, während dem sich die Kinder frei in der Einrichtung bewegen können. Nebenher laufen  Angebote, an denen die Kinder in Kleingruppen zu je 2-3 Kindern teilnehmen. Um 11.30 Uhr gibt es für die Kinder  ein ausgewogenes und reichhaltiges Mittagessen. Nach dem Mittagessen putzen wir gemeinsam mit allen Kindern  die Zähne und machen sie bettfertig. Nun folgt die Ruhephase, in der alle Kinder schlafen oder sich ausruhen  mit ruhigen Beschäftigungen (CD hören,…). Wenn alle Kinder ausgeschlafen haben, gibt es ein Vesper zum  Kraft tanken, um die Welt weiter zu erforschen. Das Freispiel wird nach dem Vesper fortgesetzt. Beim Tagesablauf ist es uns sehr wichtig, auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder einzugehen  und unsere Angebote auch danach auszurichten.

Wir achten sehr darauf, viel an die frische Luft zu  gehen, sei es im Garten, bei Ausflügen oder Spaziergängen.