Eltern – Finanzierung

Welche finanzielle Unterstützung gibt es?

Der Landkreis fördert auf Antrag der Eltern € 5,50 pro Betreuungsstunde pro Kind und die hälftigen Sozialversicherungsbeiträge in der Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung, sowie die Beiträge für die Unfallversicherung.

Diese Förderung wird im Landkreis Lörrach immer direkt an die Kindertagespflegeperson ausbezahlt.

Die Erstattung ist für alle drei Betreuungsformen vorgesehen:

Kindertagespflegepersonen im eigenen Haushalt oder in anderen geeigneten Räumen sowie Kinderfrauen.

Die finanzielle Förderung erfolgt ab Betreuungsbeginn frühestens im Monat der Antragsstellung.

Privatrechtliche Vereinbarungen zwischen Eltern und Tageseltern, z.B. über einen höheren Stundensatz bleiben davon unberührt.

Für welchen Altersbereich wird die Kindertagespflege gefördert?

Kinder können vom ersten Lebensmonat bis zum vollendeten 14. Lebensjahr durch eine Kindertagespflegeperson betreut und gefördert werden. Schwerpunktmäßig werden jedoch Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren betreut und gefördert. Ist das Kind über drei Jahre alt, müssen die Eltern einen höheren Kostenbeitrag an den Landkreis Lörrach entrichten.

Die Förderung des Landkreises ist einkommensunabhängig. Die Eltern zahlen einen monatlichen Kostenbeitrag an den Landkreis. Die Höhe des Kostenbeitrages richtet sich nach der Betreuungszeit, nach dem Alter des Kindes und der Anzahl der eigenen Kinder unter 18 Jahren im Haushalt der Eltern.

Informationen vom Landkreis Lörrach