Eltern – Beratung

Kindertagespflege wird von einer geeigneten Kindertagespflegeperson in ihrem eigenen Haushalt, im Haushalt der Eltern des Kindes oder in anderen geeigneten Räumen geleistet. Sie kann einen Teil des Tages oder ganztags angeboten werden.

Kindertagespflege soll:

  • die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit fördern.
  • die Erziehung und Bildung in der Familie unterstützen und ergänzen.
  • den Eltern dabei helfen, Erwerbstätigkeit und Kindererziehung besser miteinander zu vereinbaren.

Die Kindertagespflegeperson im eigenen Haushalt
Eine Kindertagespflegeperson kann bis zu fünf Kinder bei sich zu Hause betreuen. Es handelt sich um eine selbstständige Tätigkeit.

Die Kindertagespflegeperson in anderen geeigneten Räumen

Eine selbstständige Kindertagespflegeperson kann in anderen geeigneten Räumen maximal fünf fremde Kinder gleichzeitig betreuen. Mindestens zwei selbstständige Kindertagespflegepersonen können maximal sieben fremde Kinder gleichzeitig in anderen geeigneten Räumen betreuen.

Die Kinderfrau

Die Kinderfrau arbeitet im Haushalt der Eltern des zu betreuenden Tageskindes. Die Eltern sind Arbeitgeber mit allen Rechten und Pflichten.