Qualifizierung & Fortbildung

Wir bilden Sie aus!

Wir freuen uns über Ihren Wunsch, Kinder in der Tagespflege zu betreuen.
Der nächste Qualifizierungskurs startet am 06. Oktober 2020.

Wann? Dienstags 19.30 – 22.00 Uhr und ein Samstag pro Monat (ca. 9.00 – 15.00 Uhr)
Wie lange? 1 Jahr
Wo? Wird noch bekannt gegeben



Mehr Informationen?

Infoabend

Sie möchten gerne mehr über die Arbeit als Tagespflegeperson erfahren? Wir freuen uns, Sie an unserem Infoabend am Dienstag, 28.07.2020 um 19.00 Uhr in der Römerstraße 55 – Weil am Rhein (Pflegeheim Markgräflerland) kennen zu lernen.

Persönliches Gespräch
Wenden Sie sich gerne – auch zur Anmeldung – an Julia Faißt unter j.faisst@wufi-weil.de oder telefonisch an unser Büro unter 07621 16 27 270

Sie möchten den Qualifizierungskurs absolvieren, haben an den Terminen aber keine Zeit? 
Dann wenden Sie sich an unsere Kolleg*innen im Landkreis:

Lörrach

Rheinfelden

Schopfheim


Kriterien der Eignung laut SGB VIII:

  • eine glaubhafte Motivation zur Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern
  • Erfahrung und Freude im Umgang mit Kindern
  • ein liebevoller Kontakt und Verzicht auf Gewalt
  • gesundheitliche Unbedenklichkeit
  • persönliche und fachliche Kompetenzen
  • räumliche Voraussetzungen

Mit der Erlaubnis dürfen bis zu fünf Kinder von einer Tagespflegeperson im eigenen Haushalt oder in anderen geeigneten Räumen betreut werden.

Voraussetzungen:

  • die Feststellung der Eignung/Eignungsgespräch
  • ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis
  • Gesundheitsbescheinigung
  • ein Qualifizierungskurs (160 Unterrichtseinheiten) auf 1 Jahr verteilt
  • ein Hausbesuch
  • ein Erste-Hilfe-Kurs bei Kindernotfällen (9-12 Unterrichtseinheiten)
  • 130 € Kurskaution

Frauen und Männer benötigen eine Pflegeerlaubnis zur Kindertagespflege, wenn sie mehr als 15 Stunden wöchentlich und länger als drei Monate gegen Bezahlung Kinder betreuen. Diese Erlaubnis wird vom Jugendamt nach Feststellung der Eignung der Person und nach der Qualifizierung erteilt.

Fortbildungen

Tätige Tagesmütter und -väter sind verpflichtet, sich jährlich im Rahmen von 15 Unterrichtseinheiten fortzubilden.

Hier geht’s zum Fortbildungsprogramm 2020