Kultursommer 2020 im Wunderfitz

Das Familienzentrum Wunderfitz in Weil am Rhein ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein., der sich im Jahre 1997 heraus gegründet hat mit dem Ziel Familien in ihrem Bildungs- und Lebensraum zu unterstützen.

Kultur ist Bildung. Und für uns ist die Kinderkultur ein sehr bedeutender Grundpfeiler in unserer Arbeit als Familienzentrum!

Die Kinder erleben Kultur und werden dadurch geprägt. Kultur vermittelt Werte und Normen einer Gesellschaft. Ob im Bereich Theater, Zirkus oder Kunst, immer findet eine Auseinandersetzung mit der eigenen Lebenswirklichkeit statt

Kindertheater ist ein besonderes Ereignis. Ein Live-Erlebnis, das sich deutlich von einem Kinobesuch oder vom Fernsehen unterscheidet. Vom Alltag der Kinder in die Welt der Fantasie und Faszination des Theaters ist es ein kleiner Schritt. Kinder können mit den dargebotenen Geschichten auf eine Reise durch ihre eigenen Gefühle, Gedanken, Ideen und Fantasien gehen und sie entwickeln ihre eigenen Bilder.

…und dann kam Corona!

Ein Einschnitt im Leben aller Menschen, an dem wir noch lange Zeit zu knabbern haben.
ganz besonders litten auch die Kinder- keine Sozialkontakte mehr, kein Sport, keine Kultur.
Unsere Veranstaltungen mussten auf null runtergefahren werden- fast geisterhafte Stille.

Für unsere Kinder und Familien, die in den Betreuungseinrichtungen sind, haben wir nach der ersten Schockstarre, ein alternatives Programm auf die Beine gestellt, um so auch in der schwierigen Situation in Kontakt zu bleiben mit den Familien. Das Angebot war aufgrund der äußeren Bedingungen natürlich eingeschränkt und konnte das bisherige Kinderkulturangebot nicht ersetzen.

Und dann kam die Lockerung der Corona – Verordnung, da kam die Frage auf: Was ist bei uns nun möglich? In welchem Rahmen können wir wieder Angebote machen.

Wir haben unter dem Motto “…endlich wieder Kultur“ im Sommer drei Veranstaltungen geplant

Es finden 4 Theatervorstellungen statt und auch eine Zirkuswoche. In dieser Woche nehmen 45 Kinder mit großer Begeisterung teil; für die Eltern sind Ferienbetreuungen ein wichtiger Baustein, um arbeiten gehen zu können, insbesondere in der momentanen Situation sind sie über jede Art der Betreuung dankbar.
Die Zirkuswoche war zwar im Rahmen der Ferienbetreuung schon geplant gewesen, hätte aber unter den Bedingungen nicht stattfinden können. Ausfallen lassen oder neu Planen?

Wir haben also aufgrund der Verordnung neu geplant, unter Berücksichtigung aller Schutz und Hygienemaßnahmen, was ein erheblicher Mehranteil an Kosten und Arbeit bedeutet. (Weniger Kinder, mehr Personal, gut strukturierter Ablauf.)

Auch die Theatervorstellungen, die am 19. Juli und am 27.  September stattfinden mussten, bis ins Detail geplant und neu erfunden werden.

Abstandsregelung reduziert die Zuschauerzahl auf ein nichtrentables Maß, max. 15 Personen
deswegen haben wir entschieden, dass wir an den jeweiligen Tagen zwei Vorstellungen anbieten.

Es ist uns wichtig, dass es wieder Kulturangebote gibt- auch wenn die Eintritte die Gagen und Ausgaben nicht decken werden!