Babyzeichensprache

zurück
Wie bedürfnisorientierte und altersgerechte Verständigung mit den Kleinsten gelingen kann

Was sind Babygebärden?

Das Baby im vorsprachlichen Alter verfügt bereits über ein großes Sprachverständnis. Bis zum Sprechvermögen ermöglichen es die Babyzeichen seine Bedürfnisse auszudrücken. Diese Gesten sind wie ein Fenster zu seiner geistigen Aktivität und lassen die Erwachsenen an seinen Wahrnehmungen und Gedanken teilhaben.

Das gegenseitige Verstehen und Verstanden werden, wird so merklich entspannter. Die Zwergensprache basiert auf der Gebärdensprache und zeigt Eltern, wie diese Babygebärden spielerisch und an den Interessen der Kinder orientiert ganz leicht in den Alltag integriert werden können.

Leitung:

Termin:
Gebühr:
Ort:

Patricia Geiger
Gebärdensprachendolmetscherin und Kursleitung Zwergensprache
03.07.2024, 20.00 Uhr
10.- Euro
Familienzentrum Wunderfitz,
Gustave-Fecht-Str. 27/1, Weil am Rhein